einer unserer Lieblingssnacks sind knusprig, frittierte Teigtaschen nach indischer Art. Wir lieben Samosas und können sie uns gar nicht mehr als Beilage oder als Snack für Zwischendurch wegdenken. Ohne Samosas würde uns ganz sicher etwas Besonderes auf unserem Speiseplan fehlen.

Am besten ihr probiert sie selbst, falls noch nicht geschehen. Heute stelle ich euch die etwas schnellere Variante mit fertigtem Filo-Teig vor.

Portionen1 Menge

Zutaten Samosas (ca. 24 Stück)
 600 g Hackfleisch
 6 Esslöffel TK-Erbsen
 200 g Filoteig oder Frühlingsrollenteig
 3 Karotten
 1 Zwiebel
 3 Zehe(n) Knoblauch
 3 kleine Kartoffeln
 1 Stück Ingwer (walnussgroß)
 3 Esslöffel Öl
 1 Teelöffel Kurkuma
 1 Teelöffel gemahlener Koriander
 1 ⅕ Teelöffel Garam Masala
 Salz
 Öl zum Frittieren

Zubereitung Samosas
1

Schäle den Knoblauch, die Zwiebel, Karotten und den Ingwer und hacke sie fein.

2

Schäle nun noch die Kartoffeln und schneide sie in kleine Würfel.

3

Erhitze etwas Öl in einer Pfanne und gare das Gemüse bei geschlossenem Deckel ein paar Minuten.

4

Gib das Garam Masala hinzu und schmecke mit Salz und Kurkuma ab.

5

Jetzt legst du den fertigen Filoteig auf einer Arbeitsfläche aus und schneidest ihn in 4 Bahnen.

6

Am Ende der linken Bahn verteilst du je 1 gehäuften Esslöffel der Füllung und feuchtest mit etwas Wasser die obere linke Ecke des Teigs an und klapptst sie nach rechts unten, sodass ein Dreieck entsteht.

7

Klappe das entstandene Dreieck nochmals um und befeuchte die Teigränder immer mit etwas Wasser und drücke sie dann mit den Fingern fest.

8

Wiederhole das Prozedere bis alle 24 Samosas fertig gefaltet sind.

9

Erhitze Öl in einem Topf oder Fritteuse auf 180°C und gib die Samosas mithilfe einer Schöpfkelle in das heiße Öl.

10

Nach 1-2 Minuten (je nach gewünschter Bräunung), holst du deine Samosas mit der Schöpfkelle raus und legst sie zum Abtropfen auf Küchenpapier.

11

Lasse sie kurz abkühlen und genieße sie warm, entweder ohne Dip oder noch besser mit leckeren Dips von Lucky Recipes, wie beispielsweise Minz Joghurt Chutney und Tomaten Chutney.

Lass’ es dir schmecken! Viel Freude beim Ausprobieren.

Bewertung

 

Zutaten

Zutaten Samosas (ca. 24 Stück)
 600 g Hackfleisch
 6 Esslöffel TK-Erbsen
 200 g Filoteig oder Frühlingsrollenteig
 3 Karotten
 1 Zwiebel
 3 Zehe(n) Knoblauch
 3 kleine Kartoffeln
 1 Stück Ingwer (walnussgroß)
 3 Esslöffel Öl
 1 Teelöffel Kurkuma
 1 Teelöffel gemahlener Koriander
 1 ⅕ Teelöffel Garam Masala
 Salz
 Öl zum Frittieren

Zubereitung

Zubereitung Samosas
1

Schäle den Knoblauch, die Zwiebel, Karotten und den Ingwer und hacke sie fein.

2

Schäle nun noch die Kartoffeln und schneide sie in kleine Würfel.

3

Erhitze etwas Öl in einer Pfanne und gare das Gemüse bei geschlossenem Deckel ein paar Minuten.

4

Gib das Garam Masala hinzu und schmecke mit Salz und Kurkuma ab.

5

Jetzt legst du den fertigen Filoteig auf einer Arbeitsfläche aus und schneidest ihn in 4 Bahnen.

6

Am Ende der linken Bahn verteilst du je 1 gehäuften Esslöffel der Füllung und feuchtest mit etwas Wasser die obere linke Ecke des Teigs an und klapptst sie nach rechts unten, sodass ein Dreieck entsteht.

7

Klappe das entstandene Dreieck nochmals um und befeuchte die Teigränder immer mit etwas Wasser und drücke sie dann mit den Fingern fest.

8

Wiederhole das Prozedere bis alle 24 Samosas fertig gefaltet sind.

9

Erhitze Öl in einem Topf oder Fritteuse auf 180°C und gib die Samosas mithilfe einer Schöpfkelle in das heiße Öl.

10

Nach 1-2 Minuten (je nach gewünschter Bräunung), holst du deine Samosas mit der Schöpfkelle raus und legst sie zum Abtropfen auf Küchenpapier.

11

Lasse sie kurz abkühlen und genieße sie warm, entweder ohne Dip oder noch besser mit leckeren Dips von Lucky Recipes, wie beispielsweise Minz Joghurt Chutney und Tomaten Chutney.

Samosas knusprig & lecker

*Affiliatelinks/Werbelinks
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf solch einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link eine Bestellung ausführst, erhalte ich von dem Anbieter/Partner eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis dadurch jedoch nicht. Für mich ist diese kleine Provision jedoch eine großartige Unterstützung, damit ich weiterhin neue Rezepte entwickeln und dir hier vorstellen kann. Herzlichen Dank im Voraus!

♥ Vielen lieben Dank für deinen Besuch bei HIMMLISCH LECKER. Hinterlasse mir gerne einen Kommentar. Ich freue mich darüber. ♥

Möchtest du dieses Rezept innerhalb weniger Sekunden überall griffbereit haben? Dann kann ich dir wärmstens die App Recipe Keeper* empfehlen. Einfach die URL dieses Rezeptes via Copy and Paste in die App einfügen – fertig! Alles wird automatisch in die App übertragen und du kannst sogar mit nur einem Klick eine Einkaufsliste generieren. Ist das nicht total genial?! Probier’s aus! Ich bin begeistert!

Für weitere Infos einfach auf das Logo klicken und du gelangst zur Entwicklerseite. Viel Spaß beim Ausprobieren!


Recipe Keeper App

*Unbeauftragte/unbezahlte Werbung