Seit über 15 Jahren backe ich schon meinen sehr beliebten Apfel-Napfkuchen, der bisher sonntags oder zu Feiern nicht fehlen durfte. Alle lieben diesen Kuchen (ein Rezept folgt auch noch), aber ich wollte unbedingt auch einmal einen Blechkuchen mit Äpfeln backen. Er sollte schnell zubereitet sein und schön saftig schmecken.

Ihr Lieben, es ist mir gelungen und jetzt steht dieser Kuchen als Favorit ganz weit oben auf der Beliebtheitsskala. Man kann ihn auch mit anderem Obst backen, wie zum Beispiel Pflaumen, Birnen, Kirschen, Rhabarber und vieles mehr.

Portionen1 Menge

Zutaten Apfelkuchen vom Blech
 350 g Mehl
 6 Eier
 250 g zerlassene Butter
 250 g Zucker
 1 Packung Backpulver
 4 Packungen Vanillezucker
 1 ⅕ kg Äpfel, geschält und gewürfelt (z.B. Boskop)
 Puderzucker
 Zimt

Zubereitung Apfelblechkuchen
1

Schäle die Äpfel, entferne das Kerngehäuse und schneide die Äpfel in Würfel.

2

Gib die Eier zusammen mit dem Zucker und 2 Päckchen Vanillezucker in eine Rührschüssel und schlage die Zutaten schaumig.

3

Zerlasse die Butter. Ich stelle sie ca. 1 Minute auf niedrigster Wattzahl abgedeckt in die Mikrowelle.

4

Gib nun das Mehl und die zerlassene Butter zu der Eier-Zuckermischung und mixe das Ganze 2-3 Minuten auf höchster Stufe.

5

Heize den Backofen auf 220°C Ober-/Unterhitze vor.

6

Gieße nun den Teig auf ein tiefes Backblech. Du solltest es gegebenenfalls vorher einfetten. Ich verwende eine backblechähnliche Form aus Steinzeug, die mittlerweile nicht mehr eingefettet werden muss. 

7

Verteile jetzt die Apfelstücke auf den Teig.

8

Bevor der Teig in den Backofen geschoben wird, gebe ich noch 2 Packungen Vanillezucker und etwas Zimt über die Äpfel.

9

Schiebe nun den Teig für 30 Minuten auf unterster Einschubhöhe in den Ofen - Fertig!

Ich wünsche viel Freude und Genuss!

Bewertung

 

Zutaten

Zutaten Apfelkuchen vom Blech
 350 g Mehl
 6 Eier
 250 g zerlassene Butter
 250 g Zucker
 1 Packung Backpulver
 4 Packungen Vanillezucker
 1 ⅕ kg Äpfel, geschält und gewürfelt (z.B. Boskop)
 Puderzucker
 Zimt

Zubereitung

Zubereitung Apfelblechkuchen
1

Schäle die Äpfel, entferne das Kerngehäuse und schneide die Äpfel in Würfel.

2

Gib die Eier zusammen mit dem Zucker und 2 Päckchen Vanillezucker in eine Rührschüssel und schlage die Zutaten schaumig.

3

Zerlasse die Butter. Ich stelle sie ca. 1 Minute auf niedrigster Wattzahl abgedeckt in die Mikrowelle.

4

Gib nun das Mehl und die zerlassene Butter zu der Eier-Zuckermischung und mixe das Ganze 2-3 Minuten auf höchster Stufe.

5

Heize den Backofen auf 220°C Ober-/Unterhitze vor.

6

Gieße nun den Teig auf ein tiefes Backblech. Du solltest es gegebenenfalls vorher einfetten. Ich verwende eine backblechähnliche Form aus Steinzeug, die mittlerweile nicht mehr eingefettet werden muss. 

7

Verteile jetzt die Apfelstücke auf den Teig.

8

Bevor der Teig in den Backofen geschoben wird, gebe ich noch 2 Packungen Vanillezucker und etwas Zimt über die Äpfel.

9

Schiebe nun den Teig für 30 Minuten auf unterster Einschubhöhe in den Ofen - Fertig!

Saftiger Apfelkuchen vom Blech

*Affiliatelinks/Werbelinks
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf solch einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link eine Bestellung ausführst, erhalte ich von dem Anbieter/Partner eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis dadurch jedoch nicht. Für mich ist diese kleine Provision jedoch eine großartige Unterstützung, damit ich weiterhin neue Rezepte entwickeln und dir hier vorstellen kann. Herzlichen Dank im Voraus!

♥ Vielen lieben Dank für deinen Besuch bei HIMMLISCH LECKER. Hinterlasse mir gerne einen Kommentar. Ich freue mich darüber. ♥

Möchtest du dieses Rezept innerhalb weniger Sekunden überall griffbereit haben? Dann kann ich dir wärmstens die App Recipe Keeper* empfehlen. Einfach die URL dieses Rezeptes via Copy and Paste in die App einfügen – fertig! Alles wird automatisch in die App übertragen und du kannst sogar mit nur einem Klick eine Einkaufsliste generieren. Ist das nicht total genial?! Probier’s aus! Ich bin begeistert!

Für weitere Infos einfach auf das Logo klicken und du gelangst zur Entwicklerseite. Viel Spaß beim Ausprobieren!


Recipe Keeper App

*Unbeauftragte/unbezahlte Werbung