Zugegeben, ich hatte bislang keine Ahnung, was es mit Sauerteig auf sich hat, geschweige denn, habe ich ein Brot mit selbst hergestelltem Sauerteig gebacken. Dabei ist die Herstellung kinderleicht. Mein Sauerteig ist auf Anhieb gelungen und das, obwohl ich nicht zu 100 % alles eingehalten habe.

Portionen1 Menge

Zutaten Roggenmischbrot mit Sauerteig
 250 ml lauwarmes Wasser
 450 g Roggenmehl Type 997 oder 1150
 Dinkelmehl Type 630
 300 g Roggensauerteig
 40 g Zuckerrübensirup
 1 Würfel frische Hefe
 15 g Salz

Sauerteig ansetzen
1

Tag 1: Wiege 50 g Roggenvollkornmehl und 50 ml lauwarmes Wasser ab und verrühre beide Zutaten in dem zuvor gereinigten Glas. Stelle das Glas an einen warmen Ort, decke die Öffnung mit einem Tuch ab. So trocknet das Gemisch nicht aus, aber es können auf diese Weise entstehende Gase ungehindert entweichen. Warte 24 Stunden.

2

Tag 2: Wenn die 24 Stunden um sind, wiederholst du das Prozedere von Tag 1 und wartest erneut 24 Stunden. Es ist normal, dass der Sauerteig Bläschen wirft und säuerlich riecht. Seine Farbe ist jetzt grau und ähnelt äußerlich Zement.

3

Tag 3: Wiederhole das Prozedere von Tag 1 und 2, allerdings jetzt mit 100 g Roggenvollkornmehl und 100 ml lauwarmen Wasser.

4

Tag 4: Jetzt sollte der Sauerteig langsam eine bräunliche Farbe angenommen haben und könnte schon ein wenig nach Apfel duften. Ich habe meinen  Sauerteig namens Henry, noch weitere 48 Stunden ohne zu Füttern in der Küche stehen gelassen. Henry war auch am 6. Tag top in Form und duftete angenehm. Ich bin keine “Übermutter”, das hat weder meinen Kindern noch Henry geschadet.

5

Tag 5/6: Henry war bereit sich mit seinen Kumpels, der Hefe, Zucker, Salz und den Mehlen zu treffen, um schließlich ein erstes Mal den Backofen besuchen zu dürfen. Einen kleinen Teil von Henry habe ich als Anstellgut zurückgelassen und mit losem Deckel in den Kühlschrank gestellt. Erst nach 7 bis 10 Tagen solltest du nach dem Rechten schauen, ihn bei Zimmertemperatur “aufwärmen” und ihn schließlich, wie zuvor beschrieben, füttern.

 

Bewertung

 

Zutaten

Zutaten Roggenmischbrot mit Sauerteig
 250 ml lauwarmes Wasser
 450 g Roggenmehl Type 997 oder 1150
 Dinkelmehl Type 630
 300 g Roggensauerteig
 40 g Zuckerrübensirup
 1 Würfel frische Hefe
 15 g Salz

Zubereitung

Sauerteig ansetzen
1

Tag 1: Wiege 50 g Roggenvollkornmehl und 50 ml lauwarmes Wasser ab und verrühre beide Zutaten in dem zuvor gereinigten Glas. Stelle das Glas an einen warmen Ort, decke die Öffnung mit einem Tuch ab. So trocknet das Gemisch nicht aus, aber es können auf diese Weise entstehende Gase ungehindert entweichen. Warte 24 Stunden.

2

Tag 2: Wenn die 24 Stunden um sind, wiederholst du das Prozedere von Tag 1 und wartest erneut 24 Stunden. Es ist normal, dass der Sauerteig Bläschen wirft und säuerlich riecht. Seine Farbe ist jetzt grau und ähnelt äußerlich Zement.

3

Tag 3: Wiederhole das Prozedere von Tag 1 und 2, allerdings jetzt mit 100 g Roggenvollkornmehl und 100 ml lauwarmen Wasser.

4

Tag 4: Jetzt sollte der Sauerteig langsam eine bräunliche Farbe angenommen haben und könnte schon ein wenig nach Apfel duften. Ich habe meinen  Sauerteig namens Henry, noch weitere 48 Stunden ohne zu Füttern in der Küche stehen gelassen. Henry war auch am 6. Tag top in Form und duftete angenehm. Ich bin keine “Übermutter”, das hat weder meinen Kindern noch Henry geschadet.

5

Tag 5/6: Henry war bereit sich mit seinen Kumpels, der Hefe, Zucker, Salz und den Mehlen zu treffen, um schließlich ein erstes Mal den Backofen besuchen zu dürfen. Einen kleinen Teil von Henry habe ich als Anstellgut zurückgelassen und mit losem Deckel in den Kühlschrank gestellt. Erst nach 7 bis 10 Tagen solltest du nach dem Rechten schauen, ihn bei Zimmertemperatur “aufwärmen” und ihn schließlich, wie zuvor beschrieben, füttern.

Sauerteig ansetzen

Portionen1 Menge

Zubereitung Sauerteigbrot mit Roggenmehl
1

Erwärme die Milch bis sie lauwarm ist und füge den Zuckerrübensirup und die Hefe hinzu.

2

Löse die Hefe und den Sirup in der Milch auf und verrühre alles miteinander.

3

Stelle die Tasse mit der Milch, Hefe und Zuckerrübensirup für 10 bis 20 Minuten beiseite.

4

Gib nun die Mehle und das Salz in eine Rührschüssel und vermische sie miteinander.

5

In der Mitte machst du jetzt für die Milch eine Mulde und gib die Milch und den Roggensauerteig zu dem Mehl.

6

Knete nun alle Zutaten zu einem geschmeiden Teig. Ich habe ihn rund 10 Minuten mit der Küchenmaschine durchgeknetet.

7

Decke den Teig ab und lasse ihn an einem warmen Ort etwa 60 Minuten aufgehen. Er sollte sich vom Volumen verdoppeln. Ich habe ihn bei ca. 35 °C in den Backofen gestellt.

8

Knete den Teig jetzt noch einmal kräftig mit den Händen durch. Ich falte und dehne ihn 10-mal.

9

Lege den Teig jetzt auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech oder wenn du auf Stein backst, pinsel den Stein leicht mit Fett ein. Bestäube den Laib nun mit ein wenig Mehl.

10

Jetzt kannst du mit einem scharfen Messer oder Skalpell  Muster in den Teig schnitzen. Es sollte etwa 1 cm tief sein.

11

Lasse den Teig abgedeckt, nochmals weitere 60 bis 90 Minuten gehen.

12

Heize den Backofen auf 200 °C und stelle zu Beginn eine Fettpfanne auf den Boden des Backofens.

13

Sobald die 200 °C erreicht sind gießt du 200 ml heißes Wasser in die Fettpfanne und stellst schnell das Backblech mit dem Brotteig in den Ofen.

14

Das Roggenmischbrot mit Sauerteig sollte nach ca. 45 Minuten fertig gebacken sein.

15

Lasse das Brot auf einem Auskühlgitter* abkühlen.

 

Bewertung

 

Zutaten

Zubereitung

Zubereitung Sauerteigbrot mit Roggenmehl
1

Erwärme die Milch bis sie lauwarm ist und füge den Zuckerrübensirup und die Hefe hinzu.

2

Löse die Hefe und den Sirup in der Milch auf und verrühre alles miteinander.

3

Stelle die Tasse mit der Milch, Hefe und Zuckerrübensirup für 10 bis 20 Minuten beiseite.

4

Gib nun die Mehle und das Salz in eine Rührschüssel und vermische sie miteinander.

5

In der Mitte machst du jetzt für die Milch eine Mulde und gib die Milch und den Roggensauerteig zu dem Mehl.

6

Knete nun alle Zutaten zu einem geschmeiden Teig. Ich habe ihn rund 10 Minuten mit der Küchenmaschine durchgeknetet.

7

Decke den Teig ab und lasse ihn an einem warmen Ort etwa 60 Minuten aufgehen. Er sollte sich vom Volumen verdoppeln. Ich habe ihn bei ca. 35 °C in den Backofen gestellt.

8

Knete den Teig jetzt noch einmal kräftig mit den Händen durch. Ich falte und dehne ihn 10-mal.

9

Lege den Teig jetzt auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech oder wenn du auf Stein backst, pinsel den Stein leicht mit Fett ein. Bestäube den Laib nun mit ein wenig Mehl.

10

Jetzt kannst du mit einem scharfen Messer oder Skalpell  Muster in den Teig schnitzen. Es sollte etwa 1 cm tief sein.

11

Lasse den Teig abgedeckt, nochmals weitere 60 bis 90 Minuten gehen.

12

Heize den Backofen auf 200 °C und stelle zu Beginn eine Fettpfanne auf den Boden des Backofens.

13

Sobald die 200 °C erreicht sind gießt du 200 ml heißes Wasser in die Fettpfanne und stellst schnell das Backblech mit dem Brotteig in den Ofen.

14

Das Roggenmischbrot mit Sauerteig sollte nach ca. 45 Minuten fertig gebacken sein.

15

Lasse das Brot auf einem Auskühlgitter* abkühlen.

Zubereitung Sauerteigbrot mit Roggenmehl

*Affiliatelinks/Werbelinks
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf solch einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link eine Bestellung ausführst, erhalte ich von dem Anbieter/Partner eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis dadurch jedoch nicht. Für mich ist diese kleine Provision jedoch eine großartige Unterstützung, damit ich weiterhin neue Rezepte entwickeln und dir hier vorstellen kann. Herzlichen Dank im Voraus!

♥ Vielen lieben Dank für deinen Besuch bei HIMMLISCH LECKER. Hinterlasse mir gerne einen Kommentar. Ich freue mich darüber. ♥

Möchtest du dieses Rezept innerhalb weniger Sekunden überall griffbereit haben? Dann kann ich dir wärmstens die App Recipe Keeper* empfehlen. Einfach die URL dieses Rezeptes via Copy and Paste in die App einfügen – fertig! Alles wird automatisch in die App übertragen und du kannst sogar mit nur einem Klick eine Einkaufsliste generieren. Ist das nicht total genial?! Probier’s aus! Ich bin begeistert!

Für weitere Infos einfach auf das Logo klicken und du gelangst zur Entwicklerseite. Viel Spaß beim Ausprobieren!


Recipe Keeper App

*Unbeauftragte/unbezahlte Werbung