Die Donuts in Form von Osterhasen, sind keine klassischen, frittierten Donuts, sondern im Ofen gebacken. Vom Geschmack ähneln sie Waffeln. Ich habe einfach ein bisschen experimentiert. Bei diesem Mal sind sie mir gelungen, schön saftig und lecker mit einer Vanille-Note.

Portionen1 Menge
Vorbereitungszeit5 MinutenZubereitungszeit20 MinutenArbeitszeit25 Minuten

Zutaten für gebackene Donuts (12 Stück)
 250 g Mehl
 250 g Naturjoghurt
 5 Eier (Größe M)
 1/2 Päckchen Backpulver
 90 ml Pflanzenöl
 40-50 g Zucker
 1 Päckchen Bourbon Vanille-Aroma
 2 Packungen Puderzucker (á 250 g)
 Zitronensaft
 Zahnstocher

Zubereitung Osterhasen-Donuts
1

Vermische zunächst den Joghurt, Zucker, Eier und Mehl miteinander mit dem Handmixer oder einer Küchenmaschine.

2

Dann gibst du unter Rühren das Öl und Aroma hinzu.

3

Heize den Ofen auf 180° C (Umluft) vor.

4

Stelle die Donut-Formen auf ein Backblech.

5

Fülle mithilfe eines Spritzbeutels den Teig in die Donut-Formen.

6

Stelle die Donutformen samt Backblech für 20 Minuten in den Ofen.

7

Im Anschluß lässt du die Donuts auf einem Auskühlgitter* erkalten.

8

Rühre zunächst 1 Packung Puderzucker mit etwas Zitronensaft an. Gib immer nur ganz wenig Saft hinzu. Der Zuckerguss sollte eher dickflüssig sein, wenn er zu flüssig ist, haftet er nicht richtig und wird transparent.

9

Auch den Zuckerguss habe ich mithilfe eines Spritzbeutels aufgetragen.

10

Das Ganze lässt du jetzt fest werden und formst in der Zeit aus dem weißen Fondant Ohren, Näschen und Augen.

11

Die Gelfarben von Wilton sind SEHR ergiebig. Für Pastelltöne benötigst du nur eine winzige Messerspitze Gelfarbe. Also lieber nur nach und nach das Gel hinzugeben, ansonsten kann es passieren, dass das Näschen fast Rot wird und nicht Rosé.

12

Die Zahnstocher habe ich in die Ohren eingearbeitet und anschließend in den Donut gesteckt. Fertig sind die Osterhasen-Donuts.

Leider habe ich vergessen ein vernünftiges Foto von den Donuts zu machen, wie sie aussehen, wenn sie aus dem kommen. Deshalb habe ich jetzt nur einen Schnappschuss zum Zeigen.

 

Donuts Backofen

Bewertung

 

Zutaten

Zutaten für gebackene Donuts (12 Stück)
 250 g Mehl
 250 g Naturjoghurt
 5 Eier (Größe M)
 1/2 Päckchen Backpulver
 90 ml Pflanzenöl
 40-50 g Zucker
 1 Päckchen Bourbon Vanille-Aroma
 2 Packungen Puderzucker (á 250 g)
 Zitronensaft
 Zahnstocher

Zubereitung

Zubereitung Osterhasen-Donuts
1

Vermische zunächst den Joghurt, Zucker, Eier und Mehl miteinander mit dem Handmixer oder einer Küchenmaschine.

2

Dann gibst du unter Rühren das Öl und Aroma hinzu.

3

Heize den Ofen auf 180° C (Umluft) vor.

4

Stelle die Donut-Formen auf ein Backblech.

5

Fülle mithilfe eines Spritzbeutels den Teig in die Donut-Formen.

6

Stelle die Donutformen samt Backblech für 20 Minuten in den Ofen.

7

Im Anschluß lässt du die Donuts auf einem Auskühlgitter* erkalten.

8

Rühre zunächst 1 Packung Puderzucker mit etwas Zitronensaft an. Gib immer nur ganz wenig Saft hinzu. Der Zuckerguss sollte eher dickflüssig sein, wenn er zu flüssig ist, haftet er nicht richtig und wird transparent.

9

Auch den Zuckerguss habe ich mithilfe eines Spritzbeutels aufgetragen.

10

Das Ganze lässt du jetzt fest werden und formst in der Zeit aus dem weißen Fondant Ohren, Näschen und Augen.

11

Die Gelfarben von Wilton sind SEHR ergiebig. Für Pastelltöne benötigst du nur eine winzige Messerspitze Gelfarbe. Also lieber nur nach und nach das Gel hinzugeben, ansonsten kann es passieren, dass das Näschen fast Rot wird und nicht Rosé.

12

Die Zahnstocher habe ich in die Ohren eingearbeitet und anschließend in den Donut gesteckt. Fertig sind die Osterhasen-Donuts.

Osterhasen-Donuts

*Affiliatelinks/Werbelinks
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf solch einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link eine Bestellung ausführst, erhalte ich von dem Anbieter/Partner eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis dadurch jedoch nicht. Für mich ist diese kleine Provision jedoch eine großartige Unterstützung, damit ich weiterhin neue Rezepte entwickeln und dir hier vorstellen kann. Herzlichen Dank im Voraus!

♥ Vielen lieben Dank für deinen Besuch bei HIMMLISCH LECKER. Hinterlasse mir gerne einen Kommentar. Ich freue mich darüber. ♥

Möchtest du dieses Rezept innerhalb weniger Sekunden überall griffbereit haben? Dann kann ich dir wärmstens die App Recipe Keeper* empfehlen. Einfach die URL dieses Rezeptes via Copy and Paste in die App einfügen – fertig! Alles wird automatisch in die App übertragen und du kannst sogar mit nur einem Klick eine Einkaufsliste generieren. Ist das nicht total genial?! Probier’s aus! Ich bin begeistert!

Für weitere Infos einfach auf das Logo klicken und du gelangst zur Entwicklerseite. Viel Spaß beim Ausprobieren!


Recipe Keeper App

*Unbeauftragte/unbezahlte Werbung