Portionen1 Menge
Vorbereitungszeit25 MinutenZubereitungszeit20 MinutenArbeitszeit45 Minuten

Zutaten Hefeteig Nutella-Blume
 500 g Mehl
 2 Eier
 75 Honig
 21 g frische Hefe oder 1 Päckchen Trockenhefe
 175 ml lauwarme Milch
 30 g zerlassene Butter
 25 g Haselnüsse (falls erwünscht)
Zutaten Füllung Nutella-Stern
 150 g erwärmtes Nutella
 1 Esslöffel Milch
 1 Eigelb
 1 Eine Schablone (Teller oder den Boden einer runden Springform) und ein Glas.

Zubereitung Hefe-Nutella-Blume
1

Zunächst erwärmst du die Milch auf maximal 40°C in einem Kochtopf.

2

Füge den Honig und die Hefe zu der lauwarmen Milch und löse die Zutaten darin auf.

3

Stelle die Milch für 15 bis 20 Minuten an einen warmen Ort.

4

Heize den Backofen auf etwa 40°C – 50 °C auf.

5

Schmelze die Butter entweder in der Mikrowelle bei geringster Wattzahl oder erwärme sie (nicht zu heiß werden lassen) auf dem Herd bis sie flüssig ist.

6

Füge jetzt das Mehl und eine Prise Salz in eine Rührschüssel, gib die beiden Eier hinzu und im Anschluß die Hefe-Milch.

7

Verarbeite die Zutaten mit der Küchenmaschine oder einem elektrischen Handrührgerät und Knethaken zu einem geschmeidigen Teig. Der Teig sollte mindestens 5 Minuten durchgeknetet werden. Ich habe ihn 10 Minuten auf niedriger Stufe geknetet.

8

Da ich eine Rührschüssel aus Metall verwende, habe ich den Teig in der Schüssel gelassen, mit einem Topfdeckel abgedeckt und in den Ofen gestellt. Solltest du eine Schüssel aus anderem Material zum Rühren und Kneten verwenden, so fülle den Teig nach dem Kneten in eine Metallschüssel oder Kochtopf um.

9

Stelle die Schüssel oder den Kochtopf nun in den Backofen und schaltet ihn aus.

10

Lasse den Teig etwa 2 Stunden im warmen Ofen gehen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat.

11

Danach knetest du den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche noch einmal mit den Händen durch. Ich habe ihn etwa 10- bis 15-mal gefaltet.

12

Teile den Teig nun in 4 gleichgroße Teile.

13

Erwärme das Nutella in einem Wasserbad oder stelle es für einige Sekunden bei niedriger Wattzahl in die Mikrowelle. Du solltest die Schüssel vorsichtshalber abdecken.

14

Rolle die erste Teigkugel am besten direkt auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech, etwas gößer als deine Schablone, aus. Da mein Nudelholz zum Bearbeiten direkt auf dem Backblech zu groß war, habe ich mir das kleine Nudelholz unserer Jüngsten gemopst, damit klappte es hervorragend.

15

Jetzt verteiltst du das flüssige Nutella auf die erste Teigschicht.

16

Die zweite, dritte und vierte Teigkugel habe ich ebenfalls auf Backpapier ausgerollt, allerdings auf einer Arbeitsfläche. Am besten fixierst du das Backpapier an der Arbeitsfläche, dann lässt sich besser arbeiten.

17

Die folgenden “Pfannkuchen” habe ich samt Backpapier auf den ersten “Pfannkuchen, der sich bereits auf dem Backblech befand, übertragen. Hierzu einfach samt Backpapier stürzen und das Backpapier anschließend vorsichtig abziehen.

18

Verteile ebenfalls wieder Nutella auf den zweiten und dritten “Pfannkuchen”, nur auf dem Vierten nicht. Ich persönlich habe dieses Mal etwas zu viel Nutella aufgetragen, davon rate ich ab. Ansonsten wird das Formen/Falten im Anschluß die reinste Schmiererei und optisch sieht es (wie auf dem Foto zu sehen) nicht mehr so optimal aus, wenn überall Nutella verschmiert ist. Hier lautet die Devise: “Weniger ist Mehr”. Ich weiß, Nutella ist einfach zu lecker, deswegen möchte man ungern damit sparen, aber du kannst deine fertig gebackene Nutella-Blume auch ruhig noch mit einer Extra-Portion Nutella genießen und sie damit zusätzlich bestreichen. Einfach köstlich!
HEFE-SCHNECKE

19

Nachdem alle “Pfannkuchen” übereinanderliegen, legst du den Teller oder Boden der Springform als Schablone oben drauf und schneidest alles was übersteht vorsichtig mit einem Messer ab. Den Rest kannst du aufrollen und ebenfalls backen. Ich habe eine Hefe-Rose daraus gezaubert, die du hier auf dem Foto und Instagram sehen kannst. Sieht doch toll aus, oder?

20

Heize nun den Backofen auf 150° C (Ober-/Unterhitze) vor.

21

Stelle ein Tringlas in die Mitte des obersten “Pfannkuchen” und drücke es etwas in den Teig, sodass ein kreisrunder Abdruck entsteht.

22

Entferne das Glas und schneide den “Pfannkuchen” von der Außenkontur des runden Abdrucks bis nach außen des “Pfannkuchens” zunächst in 4 gleichgroße Stücken, diese Stücke anschließend in der Mitte schneiden und zum Schluß ein weiteres Mal (hier mit einem kleinen Abstand von ca. 1 cm nach außen zum Abdruck des Glases), sodass du am Ende 16 gleichgroße Stücke vorliegen hast.

23

Jetzt nimmst du je 2 aneinanderliegende Stücke in die Hand und drehst sie jeweils zweimal nach außen. Das rechte Stück mit dem Uhrzeigersinn, das linke gegen den Uhrzeigersinn. Die Enden drückst du mit den Fingern zusammen und stülpst sie etwas nach unten zum Boden hin ein.

24

Dieses Prozedere wiederholst du mit allen anderen Stücken.

25

Verquirle nun das Eigelb mit einem Esslöffel Milch und streiche den Teig komplett damit ein. Dies verleiht der Nutella-Blume aus Hefeteig eine schöne Bräune und Glanz beim Backen.

26

Wenn du magst, kanst du noch gehackte Haselnüsse über die Nutella-Blume streuen.

27

Jetzt schiebst du das Backblech mit der Nutella-Blume für ca. 15 Minuten (unterste Einschubhöhe) in den Ofen. Nach etwa 10 Minuten solltest du sie beoachten, damit sie nicht zu dunkel wird. Nimm’ sie aus dem Ofen, sobald sie die gewünschte Bräune besitzt.

 

BewertungSchwierigkeitMittel

 

Zutaten

Zutaten Hefeteig Nutella-Blume
 500 g Mehl
 2 Eier
 75 Honig
 21 g frische Hefe oder 1 Päckchen Trockenhefe
 175 ml lauwarme Milch
 30 g zerlassene Butter
 25 g Haselnüsse (falls erwünscht)
Zutaten Füllung Nutella-Stern
 150 g erwärmtes Nutella
 1 Esslöffel Milch
 1 Eigelb
 1 Eine Schablone (Teller oder den Boden einer runden Springform) und ein Glas.

Zubereitung

Zubereitung Hefe-Nutella-Blume
1

Zunächst erwärmst du die Milch auf maximal 40°C in einem Kochtopf.

2

Füge den Honig und die Hefe zu der lauwarmen Milch und löse die Zutaten darin auf.

3

Stelle die Milch für 15 bis 20 Minuten an einen warmen Ort.

4

Heize den Backofen auf etwa 40°C – 50 °C auf.

5

Schmelze die Butter entweder in der Mikrowelle bei geringster Wattzahl oder erwärme sie (nicht zu heiß werden lassen) auf dem Herd bis sie flüssig ist.

6

Füge jetzt das Mehl und eine Prise Salz in eine Rührschüssel, gib die beiden Eier hinzu und im Anschluß die Hefe-Milch.

7

Verarbeite die Zutaten mit der Küchenmaschine oder einem elektrischen Handrührgerät und Knethaken zu einem geschmeidigen Teig. Der Teig sollte mindestens 5 Minuten durchgeknetet werden. Ich habe ihn 10 Minuten auf niedriger Stufe geknetet.

8

Da ich eine Rührschüssel aus Metall verwende, habe ich den Teig in der Schüssel gelassen, mit einem Topfdeckel abgedeckt und in den Ofen gestellt. Solltest du eine Schüssel aus anderem Material zum Rühren und Kneten verwenden, so fülle den Teig nach dem Kneten in eine Metallschüssel oder Kochtopf um.

9

Stelle die Schüssel oder den Kochtopf nun in den Backofen und schaltet ihn aus.

10

Lasse den Teig etwa 2 Stunden im warmen Ofen gehen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat.

11

Danach knetest du den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche noch einmal mit den Händen durch. Ich habe ihn etwa 10- bis 15-mal gefaltet.

12

Teile den Teig nun in 4 gleichgroße Teile.

13

Erwärme das Nutella in einem Wasserbad oder stelle es für einige Sekunden bei niedriger Wattzahl in die Mikrowelle. Du solltest die Schüssel vorsichtshalber abdecken.

14

Rolle die erste Teigkugel am besten direkt auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech, etwas gößer als deine Schablone, aus. Da mein Nudelholz zum Bearbeiten direkt auf dem Backblech zu groß war, habe ich mir das kleine Nudelholz unserer Jüngsten gemopst, damit klappte es hervorragend.

15

Jetzt verteiltst du das flüssige Nutella auf die erste Teigschicht.

16

Die zweite, dritte und vierte Teigkugel habe ich ebenfalls auf Backpapier ausgerollt, allerdings auf einer Arbeitsfläche. Am besten fixierst du das Backpapier an der Arbeitsfläche, dann lässt sich besser arbeiten.

17

Die folgenden “Pfannkuchen” habe ich samt Backpapier auf den ersten “Pfannkuchen, der sich bereits auf dem Backblech befand, übertragen. Hierzu einfach samt Backpapier stürzen und das Backpapier anschließend vorsichtig abziehen.

18

Verteile ebenfalls wieder Nutella auf den zweiten und dritten “Pfannkuchen”, nur auf dem Vierten nicht. Ich persönlich habe dieses Mal etwas zu viel Nutella aufgetragen, davon rate ich ab. Ansonsten wird das Formen/Falten im Anschluß die reinste Schmiererei und optisch sieht es (wie auf dem Foto zu sehen) nicht mehr so optimal aus, wenn überall Nutella verschmiert ist. Hier lautet die Devise: “Weniger ist Mehr”. Ich weiß, Nutella ist einfach zu lecker, deswegen möchte man ungern damit sparen, aber du kannst deine fertig gebackene Nutella-Blume auch ruhig noch mit einer Extra-Portion Nutella genießen und sie damit zusätzlich bestreichen. Einfach köstlich!
HEFE-SCHNECKE

19

Nachdem alle “Pfannkuchen” übereinanderliegen, legst du den Teller oder Boden der Springform als Schablone oben drauf und schneidest alles was übersteht vorsichtig mit einem Messer ab. Den Rest kannst du aufrollen und ebenfalls backen. Ich habe eine Hefe-Rose daraus gezaubert, die du hier auf dem Foto und Instagram sehen kannst. Sieht doch toll aus, oder?

20

Heize nun den Backofen auf 150° C (Ober-/Unterhitze) vor.

21

Stelle ein Tringlas in die Mitte des obersten “Pfannkuchen” und drücke es etwas in den Teig, sodass ein kreisrunder Abdruck entsteht.

22

Entferne das Glas und schneide den “Pfannkuchen” von der Außenkontur des runden Abdrucks bis nach außen des “Pfannkuchens” zunächst in 4 gleichgroße Stücken, diese Stücke anschließend in der Mitte schneiden und zum Schluß ein weiteres Mal (hier mit einem kleinen Abstand von ca. 1 cm nach außen zum Abdruck des Glases), sodass du am Ende 16 gleichgroße Stücke vorliegen hast.

23

Jetzt nimmst du je 2 aneinanderliegende Stücke in die Hand und drehst sie jeweils zweimal nach außen. Das rechte Stück mit dem Uhrzeigersinn, das linke gegen den Uhrzeigersinn. Die Enden drückst du mit den Fingern zusammen und stülpst sie etwas nach unten zum Boden hin ein.

24

Dieses Prozedere wiederholst du mit allen anderen Stücken.

25

Verquirle nun das Eigelb mit einem Esslöffel Milch und streiche den Teig komplett damit ein. Dies verleiht der Nutella-Blume aus Hefeteig eine schöne Bräune und Glanz beim Backen.

26

Wenn du magst, kanst du noch gehackte Haselnüsse über die Nutella-Blume streuen.

27

Jetzt schiebst du das Backblech mit der Nutella-Blume für ca. 15 Minuten (unterste Einschubhöhe) in den Ofen. Nach etwa 10 Minuten solltest du sie beoachten, damit sie nicht zu dunkel wird. Nimm’ sie aus dem Ofen, sobald sie die gewünschte Bräune besitzt.

Nutella-Blume aus Hefeteig

Voilà – fertig ist deine Nutella-Blume!

Ich wünsche viel Freude beim Nachbacken und Genießen.

*Affiliatelinks/Werbelinks
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf solch einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link eine Bestellung ausführst, erhalte ich von dem Anbieter/Partner eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis dadurch jedoch nicht. Für mich ist diese kleine Provision jedoch eine großartige Unterstützung, damit ich weiterhin neue Rezepte entwickeln und dir hier vorstellen kann. Herzlichen Dank im Voraus!

♥ Vielen lieben Dank für deinen Besuch bei HIMMLISCH LECKER. Hinterlasse mir gerne einen Kommentar. Ich freue mich darüber. ♥