Hallo ihr Lieben!

Heute habe ich mir überlegt einen Kuchen mit Birnen und Schmand zu zaubern. In meiner Kindheit habe ich es geliebt, von meiner Uroma eingemachte Birnen mit Vanillesoße zu essen. Das ist sehr lang her  –  Zeit eine neue Kombination auszuprobieren. Was soll ich sagen, mein Rezept ist geglückt und schmeckt genau wie mein Rhabarbar-Apfel-Tarte mit Vanillepudding einfach himmlisch lecker.

Zutaten Birnen-Schmand-Kuchen

Portionen1 Menge

Zutaten für den Mürbeteig:
 300 g Mehl
 100 g Zucker
 200 g weiche Butter
 2 Päckchen Vanillezucker
 1 Prise(n) Salz
 1 Ei(er) (Größe L)
 1 Tarteform(en). Ich mag die rechteckigen Tarteformen* gern und habe sie im Doppelpack mit Hebeboden (sehr hilfreich!) gekauft.
Zutaten für die Schmand-Sahne-Füllung
 1 Packung(en) Vanille Pudding (ich habe Dr. Oetker Galetta Vanille-Geschmack verwendet, da man ihn nicht kochen muss)
 6 Birnen
 400 ml Schlagsahne
 200 g Schmand
 50 g Puderzucker
 200 g Zucker
 750 ml Wasser

BIRNEN-SCHMAND-KUCHEN BIRNEN-SCHMAND-KUCHEN

Zubereitung Birnen-Schmand-Quiche
1

Zuerst gibst du das Mehl, den Zucker, eine Prise Salz, das Ei und die weiche Butter in eine Rührschüssel und verarbeitest mindestens 3 Minuten (Knethaken) alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig.

2

Forme den Teig zu einer Kugel, wickle sie in Frischhaltefolie ein oder lege sie in eine verschließbare Dose/Schale und stelle den Teig für 30 Minuten in den Kühlschrank. Dieses Mal habe ich den noch weichen Teig sofort verarbeitet und nicht erst gekühlt und anschließend  ausgerollt, sondern von Hand gleichmäßig in die Form gedrückt. Das fand ich persönlich viel einfacher und man spart Zeit.

3

Schäle die Birnen und schneide das untere Dritte ab. Damit die Birnen nicht braun werden, kannst du sie mit Zitronensaft einpinseln.

4

Entferne vorsichtig mithilfe eines Kugelausstechers* vorsichtig das Kerngehäuse.

5

Schneide nun die unteren Drittel der Birnen in dünne Scheiben.

6

Fette die Tarte-/Quicheform ein. Entweder mit Backtrennspray* oder einfach mit etwas Butter oder Öl.

7

Heize den Backofen auf 200° C (Ober-/Unterhitze) vor.

8

Gib jetzt den Schmand, die Sahne, Puderzucker und das Pulver der Vanillecreme in eine Rührschüssel.

9

Verühre alle Zutaten zu einer geschmeidigen Creme.

10

Setze 750 ml Wasser mit 200 g Zucker in einem Topf mit großem Umfang zum Kochen auf. Gib das Mark einer Vanilleschote und die Schote selbst in den Sirup und lasse das Ganze etwa 10 Minuten bei schwacher Hitze köcheln.

11

Gib nun die oberen Zweidrittel mit Stiel in den Topf und lasse sie für 5 Minuten mit geschlossenem Deckel pochieren.

12

Verteile eine dünne Schicht von dem Schmand in die Tarteform und lege anschließend die Birnenscheiben darauf.

13

Den restlichen Schmand über die Birnenscheiben verteilen und die Birnen (vorher kurz abkühlen lassen) darauf setzen. (Es bleiben rund die Hälfte des Schmands zum Naschen übrig.

14

Jetzt stellst du nur noch die Tarteform vorsichtig auf einem Rost (mittlere Einschubhöhe) für 25 bis 30 Minuten in den Ofen.

Lass’ es dir schmecken! Uns schmeckt dieser Birnen-Kuchen vor allem wenn er noch ein wenig warm ist, am besten.

Bewertung

 

Zutaten

Zutaten für den Mürbeteig:
 300 g Mehl
 100 g Zucker
 200 g weiche Butter
 2 Päckchen Vanillezucker
 1 Prise(n) Salz
 1 Ei(er) (Größe L)
 1 Tarteform(en). Ich mag die rechteckigen Tarteformen* gern und habe sie im Doppelpack mit Hebeboden (sehr hilfreich!) gekauft.
Zutaten für die Schmand-Sahne-Füllung
 1 Packung(en) Vanille Pudding (ich habe Dr. Oetker Galetta Vanille-Geschmack verwendet, da man ihn nicht kochen muss)
 6 Birnen
 400 ml Schlagsahne
 200 g Schmand
 50 g Puderzucker
 200 g Zucker
 750 ml Wasser

Zubereitung

Zubereitung Birnen-Schmand-Quiche
1

Zuerst gibst du das Mehl, den Zucker, eine Prise Salz, das Ei und die weiche Butter in eine Rührschüssel und verarbeitest mindestens 3 Minuten (Knethaken) alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig.

2

Forme den Teig zu einer Kugel, wickle sie in Frischhaltefolie ein oder lege sie in eine verschließbare Dose/Schale und stelle den Teig für 30 Minuten in den Kühlschrank. Dieses Mal habe ich den noch weichen Teig sofort verarbeitet und nicht erst gekühlt und anschließend  ausgerollt, sondern von Hand gleichmäßig in die Form gedrückt. Das fand ich persönlich viel einfacher und man spart Zeit.

3

Schäle die Birnen und schneide das untere Dritte ab. Damit die Birnen nicht braun werden, kannst du sie mit Zitronensaft einpinseln.

4

Entferne vorsichtig mithilfe eines Kugelausstechers* vorsichtig das Kerngehäuse.

5

Schneide nun die unteren Drittel der Birnen in dünne Scheiben.

6

Fette die Tarte-/Quicheform ein. Entweder mit Backtrennspray* oder einfach mit etwas Butter oder Öl.

7

Heize den Backofen auf 200° C (Ober-/Unterhitze) vor.

8

Gib jetzt den Schmand, die Sahne, Puderzucker und das Pulver der Vanillecreme in eine Rührschüssel.

9

Verühre alle Zutaten zu einer geschmeidigen Creme.

10

Setze 750 ml Wasser mit 200 g Zucker in einem Topf mit großem Umfang zum Kochen auf. Gib das Mark einer Vanilleschote und die Schote selbst in den Sirup und lasse das Ganze etwa 10 Minuten bei schwacher Hitze köcheln.

11

Gib nun die oberen Zweidrittel mit Stiel in den Topf und lasse sie für 5 Minuten mit geschlossenem Deckel pochieren.

12

Verteile eine dünne Schicht von dem Schmand in die Tarteform und lege anschließend die Birnenscheiben darauf.

13

Den restlichen Schmand über die Birnenscheiben verteilen und die Birnen (vorher kurz abkühlen lassen) darauf setzen. (Es bleiben rund die Hälfte des Schmands zum Naschen übrig.

14

Jetzt stellst du nur noch die Tarteform vorsichtig auf einem Rost (mittlere Einschubhöhe) für 25 bis 30 Minuten in den Ofen.

Birnen-Schmand Tarte

*Affiliatelinks/Werbelinks
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf solch einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link eine Bestellung ausführst, erhalte ich von dem Anbieter/Partner eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis dadurch jedoch nicht. Für mich ist diese kleine Provision jedoch eine großartige Unterstützung, damit ich weiterhin neue Rezepte entwickeln und dir hier vorstellen kann. Herzlichen Dank im Voraus!

♥ Vielen lieben Dank für deinen Besuch bei HIMMLISCH LECKER. Hinterlasse mir gerne einen Kommentar. Ich freue mich darüber. ♥

Möchtest du dieses Rezept innerhalb weniger Sekunden überall griffbereit haben? Dann kann ich dir wärmstens die App Recipe Keeper* empfehlen. Einfach die URL dieses Rezeptes via Copy and Paste in die App einfügen – fertig! Alles wird automatisch in die App übertragen und du kannst sogar mit nur einem Klick eine Einkaufsliste generieren. Ist das nicht total genial?! Probier’s aus! Ich bin begeistert!

Für weitere Infos einfach auf das Logo klicken und du gelangst zur Entwicklerseite. Viel Spaß beim Ausprobieren!


Recipe Keeper App

*Unbeauftragte/unbezahlte Werbung